Kinderkrankentage im Praxistest: Wir haben vier Tage lang die Rollen getauscht. Mein Mann hat die Familienarbeit gemacht während ich am Laptop arbeiten durfte. Das haben wir dabei gelernt.

Kinderkrankentage – es klingt schrecklich, ist aber ein Geschenk. Denn es handelt sich um Tage, die Eltern frei nehmen können. Naja, zumindest frei von ihrer Berufstätigkeit. Und zwar auch dann, wenn das Kind gar nicht krank ist. Zumindest 2021. In diesem Jahr dürfen Familien auf diese Tage zugreifen, wenn zum Beispiel die Kita oder Schule aufgrund einer grassierenden Pandemie geschlossen hat. (Eine Situation, die manchen Menschen bekannt vorkommen dürfte.) Geld gibt es an den Kinderkrankentagen trotzdem: Das „Kinderkrankengeld“ beträgt 90 Prozent des normalen Nettogehalts. Bis zu 45 solcher Tage darf jedes Elternteil von Familien mit mehreren Kindern 2021 nehmen.